Gemeinde Buxheim Gemeinde Buxheim
Luftbild Buxheim
Schutteraltarm
Spielgelände Tauberfeld

Heimatbuch der Gemeinde

Buxheim-Tauberfeld in historischen Aufnahmenundefined

Mit großem Stolz präsentiert Ihnen die Gemeinde Buxheim dieses Heimatbuch mit historischem Bildmaterial aus der jüngsten Vergangenheit.

Die Fotografien zeigen Momentaufnahmen von bedeutenden Ereignissen mit den daran beteiligten Personen und von Ortsansichten mit der damaligen Gebäudesbustanz.

Sie berichten auch    von persönlichen Schicksalen und geben Einblick in Familien-, Vereins- und Sozialstrukturen. Darstellungen von Arbeitsabläufen, von Maschinen und Gerät

aus Handwerk und Landwirtschaft versetzen uns zurück in fast schon vergessene Zeiten.

Dieser inhaltlich wie fertigungstechnisch hochwertige Bildband vermittelt dem Leser und Betrachter einen Einblick in die örtlichen Verhältnisse in unseren beiden Dörfern im vorigen

Jahrhundert und ermöglicht somit einen Vergleich mit der dörflichen Weiterentwicklung in die Gegenwart. Mein Dank gilt in erster Linie unserem Ortschronisten August Heimbüchler,

der im Auftrag der Gemeinde untererheblichem Zeit- und Kraftaufwand Quellen aufgetan und umfangreiches Bildmaterial gesichtet und ausgewertet hat. Seiner Initiative, seinem

Engagement und seinen Verbindungen verdanken wir das vorliegende Werk, das nach meinem Dafürhalten in keinem Haushalt unserer Gemeinde fehlen sollte. Ohne freundliche

Unterstützung durch die in erster Linie älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger wäre der Bildband nicht zustande gekommen. Die kurzfristige Überlassung alter Fotos zur Reporduktion

mit den entsprechenden Hintergrundinformationen dazu lieferte die unverzichtbaren Bausteine für dieses Buch. Der Umfang für den Bildband war durch die Seitenzahl begrenzt,

so dass viele interessante Aufnahmen nicht aufgenommen werden konnten. Dieses "Reservematerial" könnte allerdings Eingang finden in das von der Gemeinde geplante Heimatbuch, das in einer umfangreichen Textfassung

zum 1100-jährigen Gründungsjubiläum von Buxheim im Jahr 2008 entstehen soll.

Für das Schmökern und Stöbern in der Heimatgeschichte wünsche ich Ihnen viel Spaß!

Peter Doliwa, 1. Bürgermeister